AGB


A. Geltung
Für alle Bestellungen, die die Lieferung von Tickets und Merchandisingartikel betreffen, gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH (nachfolgend KaJa GmbH genannt). Für die Richtigkeit der Daten auf den Internetseiten der KaJa GmbH wird keine Gewähr übernommen.

B. Vertragsabschluss
Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald zum Abschluss des Bestellvorgangs auf "Bestellen" geklickt hat. Erst mit der eMail-Bestätigung durch die KaJa GmbH an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und der KaJa GmbH zustande.
Durch den Erwerb von Eintrittskarten kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunden) und dem Veranstalter - vorwiegend der KaJa GmbH - zustande. Sofern die KaJa GmbH nicht selbst Veranstalter ist, vermittelt sie nur namens und im Auftrag des jeweiligen Veranstalters den Veranstaltungsvertrag. Möglicherweise gelten für diese rechtlichen Beziehungen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des dortigen Veranstalters.

C. Preiszusammensetzung und Zahlung
Der Kunde verpflichtet sich zur Zahlung des Ticketpreises an die KaJa GmbH. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:
Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten.
Bei der Internet-Bestellung wird ggfs. eine Bearbeitungsgebühr erhoben; diese Gebühr wird gesondert ausgewiesen.
Vorverkaufsgebühren, die sind i.d.R. in den auf diesen Seiten genannten Ticketpreisen enthalten; andernfalls werden sie gesondert ausgewiesen.
Porto ist zusätzlich zu zahlen.

D. Widerrufs- und Rückgaberechte
Beim Kauf von Eintrittskarten liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Das bedeutet, dass ein Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die KaJa GmbH bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten. Das Kündigungsrecht gem. § 649 BGB ist ausgeschlossen.

E. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen
Die KaJa GmbH haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.Im Übrigen ist die Haftung der KaJa GmbH auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht von der KaJa GmbH zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Eintrittskarte bzw. des Merchandisingartikels bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen. Soweit die Haftung der KaJa GmbH nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

F. Datenschutz und Datenverarbeitung
Die KaJa GmbH bearbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die KaJa GmbH ist berechtigt, diese Daten an von ihr mit der Abwicklung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können.

G. Foto- und Filmaufnahmen
Auf der Veranstaltung ELBJAZZ werden durch die Medien, von Festivalsponsoren und/oder durch den Veranstalter Foto- und Filmaufnahmen erstellt, vervielfältigt und genutzt, z.B. für aktuelle Berichterstattungen bzw. Dokumentationen, die via Print, DVD, TV und/oder Internet (z.B. Homepage, Facebook etc.) verbreitet werden. Mit dem Betreten der teilnehmenden Locations erklärt sich jeder Besucher des Festivals damit einverstanden, dass diese Aufnahmen auch die Person des Besuchers abbilden und für die vorgenannten Zwecke entschädigungslos genutzt werden dürfen.

H. Schlussklauseln
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Hamburg, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist. Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Hamburg. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Die KaJa GmbH behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.
© Copyright 2017 white label eCommerce GmbH